Home > Endometriose > Symptome und Ursache

Symptome und Ursache

Endometriose kommt typischerweise im kleinen Becken vor: 

  • Unterhalb der Eierstöcke
  • Hinter der Gebärmutter
  • An Darm oder Harnblase
  • An den Eileitern
  • Am Beckenbindegewebe

Selten kann Endometriose an anderen Körperstellen, wie Lunge oder Operationsnarben auftreten.

 

Wer ist betroffen?

Nach Schätzungen leiden 300.000 Frauen in Österreich an Endometriose. Am Häufigsten tritt sie im Alter von über 30 Jahren auf. Betroffen sei kann jedoch jede Frau zwischen erster Regelblutung und Menopause.

Folgende Faktoren können das Risiko von Endometriose erhöhen:

  1. Erste Regelblutung vor dem 11. Geburtstag
  2. Starke und verlängerte Blutung über 7 Tage
  3. Verschlossenes Hymen (Verhindert den Abfluss des Menstruationsblutes)
  4. Kinderlosigkeit
  5. Mutter oder Schwester mit Endometriose (6-fach erhöhtes Risiko)

 

Symptome der Endometriose

Schmerzen und Unfruchtbarkeit sind die vorherrschenden Symptome bei Endeometriose. Diese korrellieren aber nicht immer mit der Schwere der Erkrankung.

Spezifische Symptome der Endometriose inkludieren:

  • Schmerzen vor und während der Regelblutung
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Unterbauchschmerzen
  • Starke Regelblutungen 
  • Unfruchtbarkeit
  • Schmerzhaftes Harnlassen während der Regelblutung
  • Verdauungsstörungen und Schmerzen während Regelblutung 

 

Ursachen

Die Ursache von Endometriose ist nicht abschließend geklärt. Eine Theorie ist die 'retrograde Menstruation', wobei Menstruationsblut während der Regelblutung durch die Eileiter in die Bauchhöhle gelangt. Dies wird bei vielen Frauen beobachtet,  nur ein geringer Anteil dieser entwickelt jedoch eine Endometriose . 

Eine Kombination aus folgenden Faktoren könnte Endometriose begünstigen:

  • Gene (Endometriose in der Familie) 
  • Fehlende Gelbkörperhormonwirkung
  • Immunsystemdysfunktion
  • Umwelteinflüsse
  • Östrogenüberschuss