Home > Hormonsprechstunde > Zyklusabhängige Erkrankungen

Zyklusabhängige Erkrankungen

Viele Frauen klagen über Beschwerden, die ausschließlich oder verstärkt in verschiedenen Zyklusphasen auftreten. So ist das so genannte "prämenstruelle Syndrom" ausschließlich in der zweiten Zyklushälfte zu finden.

Es können vermehrt Migräneattacken und epileptische Anfälle während der Menstruation auftreten.

Bei zyklusabhängigen Erkrankungen kann häufig durch Maßnahmen wie z.B. durch die durchgehende Einnahme bestimmter Pillenpräparate (Langzyklus) oder anderer Medikamente, Abhilfe geschafft werden.

Die Wahl der Therapie erfolgt individuell und wird je nach Verlauf der Erkrankung und Begleitmedikation interdisziplinär mit betreuenden Ärzten anderer Disziplinen abgesprochen und angepasst.